6 Kommentare

  1. Ist schon absehbar, ob der Aufnahmestop noch mal aufgehoben wird? Da es ja auch keine Tageskarten gibt und ich noch keine Jahreskarte erwerben konnte, ist es mir unmöglich, vormittags schwimmen zu gehen. Wobei man sagen muss, dass unter der Woche vormittags die 500er Marke sicherlich nicht geknackt wird. Also könnte man durchaus Karten verkaufen. Finde ich sehr enttäuschend.

    1. Author

      Hallo Frau Bund,
      derzeit können wir noch nicht abschätzen, wie lange der Aufnahmestopp dauern wird. Sobald es hierzu Neuigkeiten gibt, erfahren Sie es über die Webseite oder Social Media.
      Solange es eine Begrenzung zulässiger Personen pro Quadratmeter gibt, müssen wir auch den Zugang zum Waldschwimmbad begrenzen. Wir betreiben das Freibad als Förderverein und möchten unseren Mitgliedern auch ermöglichen, das Bad zu nutzen. Da machen wir keinen Unterschied, ob jemand morgens zum Schwimmen kommt oder den ganzen Tag bleibt. Zudem ist unser Kassenpersonal ehrenamtlich tätig. Unter Corona-Bedingungen ist der Betrieb mit Mehraufwand verbunden, sodass wir auch unser Personal entlasten möchten.
      Viele Grüße
      i.A. Svenja Prause

      1. Da ich das Schwimmbad immer primär zum schwimmen und vor allem außerhalb der Stoßzeiten (in der Woche, vormittags) genutzt habe, finde ich es sehr enttäuschend, dass kein Kauf von Tageskarten (oder Stundenkarten) mehr möglich ist. Leider sind 50-Meter-Becken im Landkreis ja relativ rar…
        Es wäre schön, wenn man vielleicht darüber nochmal nachdenken würde.

        1. Author

          Hallo Tom,
          wir wissen, dass nicht jeder zufrieden ist mit der Entscheidung des vorübergehenden Aufnahmestopps. Das Waldschwimmbad betreiben wir als Förderverein und sind auf ehrenamtliche Helfer angewiesen. In dieser Saison sind die Herausforderungen für diese Helfer deutlich größer als vor Corona, sodass wir die Entscheidung getroffen haben, lediglich Jahreskarteninhabern den Besuch im Schwimmbad zu ermöglichen. So bleibt es auch für diese Saison.
          Viele Grüße
          i.A. Svenja

  2. man kann es auch übertreiben. Die Zahlen liegen im einstelligen Bereich.

    1. Author

      Hallo Herr Mindt,
      wir haben eine Verantwortung gegenüber unseren zumeist ehrenamtlichen Helfern und auch gegenüber unseren Mitgliedern, die Besucher unseres Bads sind. Mit unserem Zugangs- und Hygienekonzept haben wir die Basis für den Badebetrieb für die Saison 2021 unter Corona-Bedingungen gelegt. Weiterhin gelten die Vorgaben der hessischen Landesregierung, die wir auch in unserem Konzept berücksichtigen. Als Förderverein möchten wir unseren Mitgliedern den Zutritt zum Bad ermöglichen, was der Grund für den vorübergehenden Aufnahmestopp ist.
      Viele Grüße
      i.A. Svenja Prause

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.